Herzlich willkommen beim Spielkreis "Die Sternenflitzer"

Die Krabbelgruppe in Pfeffingen hat schon seit vielen Jahren Tradition. Hier treffen sich jede Woche Mütter (hin und wieder auch Väter oder Omas) mit Kindern aus Pfeffingen und Umgebung.

Von 10 bis 11.30 Uhr sind die Türen des evangelischen Gemeindehauses für Interessierte geöffnet. Hier wird gesungen und mit den Kleinen die ersten Finger- und Bewegungsspiele gemacht, die sie zuerst zum Staunen und später zum Nachahmen animieren. Im anschließenden freien Spiel lernen die Kinder den Umgang miteinander.

Das Alter zwischen 0 und 3 Jahren ist für Kinder eine spannende und wichtige Phase, in der sie Schritt für Schritt die Umwelt entdecken und dabei ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten entwickeln. Deshalb stehen die Kinder im Mittelpunkt des Angebots. Ein frühzeitiger Kontakt zu anderen Kindern wirkt sich positiv auf das Verhalten und Immunsystem der Kleinen aus.

Aber auch Eltern profitieren von einer Krabbelgruppe und erleben es oft als entlastend, sich mit Anderen über den Alltag mit Kindern und die daraus resultierenden Freuden und Probleme auszutauschen. Die Krabbelgruppe verfügt über eigenes Spielzeug und auch für Verpflegung ist während der Treffen gesorgt. Besondere Ereignisse wie Geburtstage, Weihnachten, Ostern, Nikolaus usw. werden mit kleinen Geschenken gefeiert. Alle Eltern mit Kindern zwischen 0 und 3 Jahren sind herzlich eingeladen, sich die Krabbelgruppe einmal anzusehen. Neue Gesichter sind stets willkommen!

 

 

Der Nikolaus ist zu Besuch

„Lasst uns froh und munter sein…“. Als am 6.12. dieses Lied in der Krabbelgruppe erklingt, klopft es auf einmal an der Tür. Diese öffnet sich und ein Mann im Bischofsgewand schaut vorsichtig herein und fragt: „Bin ich denn hier richtig? Ich suche die Kinder der Krabbelgruppe.“ Die meisten Kinder suchen schnell die Mama bzw. Oma auf, klammern sich fest und schauen vorsichtig den Mann an, der einen großen Stab, ein Buch und einen Sack bei sich trägt. Am meisten sind sie aber von den großen Turnschuhen beeindruckt, die unter dem Gewand hervorschauen. Nach einer weiteren Strophe „Lasst uns froh und munter sein“ holt der Nikolaus sein großes Buch heraus und kann zu jedem der Kinder aus der Krabbelgruppe etwas (natürlich nur Gutes) sagen. Bei dem, was der Nikolaus zu sagen weiß, müssen die Großen teilweise schon mal schmunzeln und die Kleinen werden immer neugieriger. Als dann der Nikolaus auch noch für jedes der Kinder ein Geschenk aus seinem Sack hervorholt, trauen sich die meisten schon, es selber abzuholen. Alle bedanken sich und zum Abschluss wird noch ein Foto zum Andenken gemacht. Als der Nikolaus sich wieder verabschiedet, kündigt er schon an, dass er gerne im nächsten Jahr wieder bei den Kindern der Krabbelgruppe Pfeffingen vorbeischaut. Vielen Dank noch einmal, lieber Nikolaus, wir haben uns sehr über deinen Besuch gefreut!