Pfeffingen: Gottesdienste werden im Februar vorübergehend in das Gemeindehaus verlegt

Der Kirchengemeinderat hat nach längerer Überlegung beschlossen, dass die Gottesdienste im Februar vorübergehend ins Gemeindehaus verlegt werden zur Erprobung. Die Gottesdienstzeiten werden beibehalten. In Burgfelden wird nachwievor in der Neuen St.-Michaels-Kirche gefeiert.

Zu dieser Entscheidung hat beigetragen, dass das Gemeindehaus besser zu heizen ist unter den Corona-Beschränkungen und es ausreichend Platz auch hat. Bitte "probieren" Sie es aus und wir sind auf Ihre Rückmeldungen und Anregungen gespannt. Geplant ist bei guten Rückmeldungen, dass wir auch im März im Gemeindehaus feiern. Näheres dazu aber wieder im Eyachquell-Boten,  Homepage und in der Presse.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 25.01.21 | Begegnung schützt vor Antisemitismus

    2021 feiert Deutschland 1700 Jahre jüdisches Leben auf dem Gebiet des heutigen Deutschland. Aus diesem Anlass wirbt Jochen Maurer, landeskirchlicher Pfarrer für das Gespräch zwischen Christen und Juden, für mehr Kontakte zur jüdischen Kultur.

    mehr

  • 25.01.21 | Netzwerk „Mobilität & Kirche“

    Die evangelischen Landeskirche in Württemberg wird Teil eines ökumenischen Pilotprojekts zur Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen. Das Netzwerk bietet einen Rahmen, um Erfahrungen und Strategien auszutauschen oder gemeinsam Projekte zu realisieren. 

    mehr

  • 22.01.21 | Männerpfarrer Joachim Schilling im Interview

    Bei einem Livestream-Gottesdienst wird Joachim Schilling am 24. Januar in sein neues Amt als Landesmännerpfarrer eingeführt. Im Interview erzählt er, was kirchliche Männerarbeit für ihn bedeutet und was er mit seiner Arbeit für die Kirche erreichen möchte.  

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de